titelbild - titelbild.jpg
leichTathletik
laufgruppe
lauftreffbetreuer - lauftreffbetreuer.jpg
campuslauf - campuslauf-2015.jpg
zieleinlauf adrian panse - zieleinlauf-adrian-panse.jpg
beine frank becker - beine-frank-becker-2.jpg
becker hempel panse eisenach - becker_hempel_panse_eisenach_2015.jpg
campuslauf - campuslauf.jpg
kl madeleine mueller - kl_madeleine-mueller.jpg
LÄUFT BEI UNS

Läufer sind Individualisten. Jeder läuft so lang und so schnell, wie er kann und möchte. Zusammen sind wir dennoch ein Laufteam von ambitionierten Freizeitsportlern, das sich zu regelmäßigen Lauftreffs, Wettkampf- und Freizeitaktivitäten zusammenfindet. Wir organisieren den Erfurter Campuslauf und den Kirschlauf, bringen uns beim Rennsteiglauf und den XXL-Läufen ein und engagieren uns im Stadtfachausschuss Leichtathletik, der Laufkommission im TLV und bei "Laufszene Thüringen". Wir sind Mitglied des Thüringer Leichtathletikverbandes, dessen Vizepräsident unser Präsident Jens Panse ist.

Laufszene Thüringen

Lauftreff
Trainingszeiten

Dienstag

  • 18.15 Uhr Lauftreff Sporthalle Uni-Campus
  • Einsteigergruppe ca. 30-40 Minuten (5-7 Kilometer)
  • Leistungsgruppe ca. 60-80 Minuten (10-12 Kilometer) 

Trainingsstrecken in Erfurt Nord

Donnerstag

  • Sommer (1. April - 30. September)
  • 18.15 Lauftreff Steiger (Treffpunkt LA-Halle)
  • Winter (1. Oktober - 31. März)
  • 18.15 Lauftreff Sporthalle Uni-Campus
  • Einsteigergruppe ca. 30-40 Minuten (5-7 Kilometer)
  • Leistungsgruppe ca. 60-80 Minuten (10-12 Kilometer)
lauftreff - lauftreff.jpg
Läufe
start 14 kilometer hauptlauf - 1-start-14-kilometer-hauptlauf.jpg

Auch als Laufveranstalter hat sich der USV einen Namen gemacht. Am 16. Juni 2001 wurde der erste Kirschlauf an der Fahner Höhe organisiert. Unter dem Motto "Wer läuft erlebt was", waren 147 Läufer dem Ruf von "Kirschi" gefolgt und absolvierten erfolgreich den Hauptlauf über 14 Kilometer bzw. den Jedermannlauf (4 Kilometer) oder den Schülerlauf (1,0 Kilometer). 2019 fand bereits der 19. Kirschlauf statt, zu dem wieder mehr als 400 Teilnehmer an den Start gingen. Der Startschuss und die Siegerehrung werden traditionell von der Thüringer Kirschkönigin vollzogen. Der Kirschlauf auf ist regelmäßig ein Wertungslauf im TLV-Laufcup. 2020 und 2021 musste der Lauf pandemiebedingt ausfallen. Der 21. Kirschlauf fand am 11. Juni 2023 statt. Die 22. Auflage ist für den 16. Juni 2024 geplant.

Kirschlauf

 

 

Seit 2015 veranstaltet der USV zudem einen Campuslauf in Erfurt. In dessen Rahmen findet die Thüringer Hochschulmeisterschaft im 10-Kilometer-Straßenlauf statt. Der 6. Erfurter Campuslauf fand aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Fachhochschule am 29.6.2022 auf dem Campus in der Leipziger Straße statt. Zum 8. Erfurter Campuslauf lädt der USV am 26.06.2024 wieder auf den Campus der Universität ein.

Erfurter Campuslauf

Bei weiteren Läufen in Thüringen engagiert sich der USV als Mitveranstalter, so beim Gesamtdeutschen Rennsteiglauf und bei der Hochschulwertung des Rennsteiglaufs. Jens Panse ist Präsidiumsmitglied des GMRLV.

Rennsteiglauf

 

start einzellauf - start-einzellauf.jpg
News
news - news-1425905_1920.jpg
adrian und marcel - adrian-und-marcel.jpg
Duell im Schnee beim Drei-Kirchen-Lauf in Günthersleben

Ein spannendes Duell lieferten sich  Marcel Krieghoff (SC Im.puls) und Adrian Panse beim 13. Drei-Kirchen-Neujahrslauf am 21. Januar in Günthersleben. Bis einen Kilometer vor dem Ziel war Adrian seinem ehemaligen Vereinskameraden auf den Fersen. Dann zündete Marcel den Turbo und gewann das 10 Kilometer-Rennen in 38:28 Minuten noch mit 17 Sekunden Vorsprung. "Ich konnte diesmal lange dranbleiben. Der letzte Kilometer war dann aber extrem schnell", freute sich Adrian über Rang 2. Auf Platz 4 bei den Frauen (2.AK) kam Jenny Genge in 51:38 Minuten. Frank Prescher konnte das Familienduell in 1:07:04 Stunden diesmal knapp gegen seine Frau Claudia (1:07:56 Stunden) entscheiden. Kurz danach lief Senior Drik Bomberg in 1:09:24 Stunden als 4. seiner AK über die Ziellinie. Präsident Jens Panse absolvierte die 10 Kilometer im Nordic Walking als Zweiter seiner AK in 1:31:20 Stunden und Junior Paul Prescher gewann beim 900 Meter Jedermann-Lauf in der AK  U16 in 6:04 Minuten.
img - img_8037.jpg
Stadt Erfurt ehrt dreifache Rennsteiglaufsiegerin vom USV

Kristin Hempel wurde bei der Sportlerehrung der Stadt Erfurt am 8. November  für ihren Supermarathon-Sieg beim 50. GutsMuths-Rennsteiglauf geehrt und durfte sich in das Ehrenbuch des Erfurter Sports eintragen. Üblicherweise werden bei der Veranstaltung die Deutschen und Internationalen Meister der Vereine aus dem Stadtgebiet geehrt. Die Stadt Erfurt folgte aber den Vorschlag des USV-Präsidenten Jens Panse, die dreifache Rennsteiglaufsiegerin für ihre herausragenden sportlichen Leistungen zu ehren. 2023 war das erfolgreichste Jahr der 40-jährigen Ausdauerspezialistin. Auf dem Rensteig war sie nicht zu schlagen. Sie gewann beim Schneekopflauf, Rennsteig-Herbstlauf und Lange Bahn Lauf, wurde Zweite beim Oberelbemarathon und gewann zuletzt den Arberland-Ultratrail im Bayerischen Wald. Bei der Festveranstaltung im Parksaal der Steigerwaldarena wurde sie vom Moderator und den anwesenden Sportlern und Gästen besonders herzlich für ihre Erfolge gefeiert. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Sportdezernent Andreas Horn sowie die USV-Vereinsspitze gehörten zu den Gratulanten.
kristin hempel arberland - kristin-hempel-arberland.jpg
Kristin Hempel beim Arberland Ultratrail erfolgreich

Die Rennsteig-Supermarathon-Siegerin Kristin Hempel war am Samstag (23.09.2023) beim 6. Arberland Ultratrail im Bayerischen Wald erfolgreich. Die 40-jährige Läuferin vom USV Erfurt siegte auf der 41 Kilometer langen Auerhahntrail-Strecke in 4:07:04 mit 35 Minuten Vorsprung auf Anna Wieser aus Burgrain. Dabei waren nur die drei Erstplatzierten der Männerkonkurrenz schneller als die Erfurterin. Bei dem Wettbewerb mit Start und Ziel im ARBER Hohenzollern Skistadion am Großen Arbersee waren 1.400 Höhenmeter zu überwinden. Ihren Saisonabschluss plant die erfolgreiche Ausdauerspezialistin wieder beim 23. Dresden-Marathon am 22. Oktober, wo sie im vergangenen Jahr als schnellste deutsche Starterin Rang 5 belegte.
usv quartett wickerstedt - usv_quartett_wickerstedt.jpg
Erfolgreiches USV-Quartett beim 9. Wickerstedter Crosslauf

Adrian Panse hat den 9. Wickerstedter Crosslauf am 8. Juli in 51:34 Minuten auf der 13,7 Kilometer Hauptlauf-Strecke mit rund 10 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten  gewonnen. Moritz Prescher folgte beim Zieleinlauf in der Eintracht-Arena in Wickerstedt auf Gesamtplatz 10 in einer gemessen an den heißen Temperaturen ebenfalls sehr starken Zeit von 1:13:23 Stunden. Ebenfalls mit am Start waren Dirk Bomberg (18. Gesamtplatz) und Frank Prescher (20. Gesamtplatz). Danke an das Team um Lauffreund Tino Hagemann für die liebevolle Veranstaltung, welche auch Kinderläufe und kürzere Strecken sowie am Nachmittag noch einen gut besuchten Bierathlon umfasste.
d5d84 11ae 4d89 bed8 cf50e2a1488b - 377d5d84-11ae-4d89-bed8-cf50e2a1488b.jpg
USV-Duo gewinnt in Streckenrekord 2x50 Kilometer Staffel beim ThüringenUltra

Nach dem starken Auftritt zum 7. Erfurter Campuslauf taten sich die beiden Erstplatzierten Adrian Panse und Johannes Walter am 1. Juli beim ThüringenUltra in Fröttstädt spontan zu einer 2x50 Kilometer-Teamstaffel für den USV zusammen. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. In 07:07:28 Stunden stürmten sie mit dem Teamnamen "USV Kirschen" als Erste über die Ziellinie und pulverisierten den Streckenrekord. Auf das zweitplatzierte Team von Lauffeuer Fröttstädt hatten sie mehr als 1,5 Stunden Vorsprung. Adrian hat den Klassiker bereits dreimal mit seinem Vater Jens Panse gewonnen und wollte diesmal eigentlich mit der Kirschkönigin Marie Brückner im Mixteam an den Start gehen. Johannes sprang kurzfristig ein und so wurde ein ultraschnelles Männerteam daraus.
schneekopflauf 127 km 1 kristin hempel usv erfurt - 2023--20.-schneekopflauf-127-km--1.-kristin-hempel-usv-erfurt.jpg
Kristin Hempel siegt beim Jubiläumslauf auf dem Schneekopf

Kristin Hempel, die erfolgreiche Rennsteigläuferin vom USV Erfurt, setzte sich beim 20. Schneekopflauf am 1. Juli auf der 22 Kilometer-Langstrecke in 1:53:46 Stunden vor Emely Günther aus Friedrichroda, die nach 1:56:08 Stunden jubelnd und mit einem Hüpfer die Ziellinie überquerte, durch. Anne Röhnert (Dream Team Ilmenau / 1:58:46 Stunden) wurde Dritte. „Die Trails ab Gelberg sind wirklich sehr steil und grenzwertig. Da muss man gehen, sonst verliert man zu viel Kraft aus den Beinen. An der ganzen Strecke herrschte tolle Stimmung, die uns immer wieder gepuscht hat“, sagte die Siegerin Hempel im Ziel. (Quelle: Pressemitteilung Rennsteiglauf/ Foto: Stefan Weigelt/ WERK2-PHOTOGRAPHIE)
siegerehung frauen 20 kirschlauf - siegerehung-frauen-20.-kirschlauf-2022.jpg
21. Kirschlauf an der "Fahner Höhe" - Meldeschluss am 6. Juni
Die Meldefrist für den 21. Kirschlauf am 11. Juni 2023 läuft am 6. Juni (24:00 Uhr) ab. Danach sind nur noch Nachmeldungen (Startgebühr zzgl. 5 Euro Nachmeldegebühr) möglich. Für die Läuferinnen und Läufer stehen anspruchsvolle Cross-Strecken über 14,0 und 4,5 Kilometer bzw. 1,0 Kilometer (Schüler) und 300 Meter (Bambinis) auf dem Programm. Auch Nordic Walker sind willkommen. Die Startgebühr beträgt 15 EUR (14,0 km-Hauptlauf und Nordic-Walking), 13 EUR (4,5 Kilometerlauf) und 5 EUR (Schülerlauf). Die Organisatoren des Kirschlaufes unterstützen auch in diesem Jahr wieder das Kinderhospiz Tambach-Dietharz und rufen Kirschläufer und Zuschauer zum Spenden auf. Zum Kirschlauf werden eine neue Kirschkönigin und eine neue Prinzessin gekrönt. 
img - img_5475.jpg
Kristin Hempel zweite beim Oberelbemarathon

Dresden ist ein gutes Pflaster für die zweimalige Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel vom USV Erfurt. Nach Rang 5 beim Dresden-Marathon im vergangenen Oktober lief sie am Sonntag (30.04.2023) beim Oberelbemarathon auf einen hervorragenden zweiten Platz. In starken 2:59:19 Stunden musste sie nur Maria Elisa Legelli (Laufsport Saukel b_faster) den Vortritt lassen, die in 2:51:45 Minuten gewann. „Das ich bei Gegenwind noch unter drei Stunden laufen kann, hätte ich nicht für möglich gehalten“, freute sich die Erfurterin im Ziel über eine gelungene Generalprobe für den Rennsteig-Supermarathon in zwei Wochen. Am Maifeiertag zeigte sie sich am Telefon wieder gut erholt. „Ich gehe jetzt mal eine Runde locker auslaufen in den Steiger.“ Für den Rennsteig-Supermarathon hat sich die 40-Jährige, die schon einmal 2015 auf der Strecke gewonnen hat, damit in eine Mitfavoriten-Rolle geschoben. „Aufs Podium möchte ich diesmal auf jeden Fall wieder laufen.“
f20df68 66d5 4447 8fe9 1f0cd - 1f20df68-66d5-4447-8fe9-1f0cd2898715.jpg
Adrian Panse siegreich beim Steigerlauf

Am 23. April stand der traditionelle Steiger-Pizza-Lauf des LTV in seiner 85.Auflage auf dem Programm. Adrian Panse sicherte sich bei seinem ersten Saisonstart auf der 13 km Stecke in starken 49:09 Minuten den Gesamtsieg. Eine gute halbe Minute später kam Daniel Greiner vom SV Sömmerda ins Ziel, gefolgt von Finn-Bennet Brand vom Eissportclub Erfurt. Eine ebenfalls starke Leistung zeigte Moritz Prescher, der die AK MU18 in 63:20 Min gewonnen hat. Mit am Start waren auch Thoralf Held und Frank Prescher. Wir danken dem LTV Erfurt für die gewohnt professionelle Organisation.
img - img_5338.jpg
Kristin Hempel siegt beim Lange Bahn Lauf in Suhl

Vor den Augen von Ehemann Andreas und den 600 Meter-Finishern Oskar und Richard gewinnt Kristin Hempel den 22 Kilometer- Lauf in überragenden 1:41 Stunden in ihrer Südthüringer Heimat vor Profi-Biathletin Lisa Lohmann. Oscar und Richard Hempel belegten die Plätze 5 und 6 unter fast 30 Teilnehmern beim Kinderlauf. Gleich 4 USV-Starter absolvierten den 11 Kilometer-Volkslauf, der gleichzeitig zum TLV Laufcup zählt. Schnellster USVler war Moritz Prescher in 52:32 Minuten, der damit den 2. Platz in der AK 14 belegte. Jens Finger benötigte 1:05:32 Minuten für die Strecke mit fast 200 Höhenmetern. Claudia Prescher gewann das Familienduell gegen Ehemann Frank in 1:10:52 Stunden.

 
tino - tino.jpg
Landesmeistertitel für Tino Hagemann

Tino Hagemann und Moritz Prescher waren beim 43. Moorentallauf in Apolda am 2. April für den USV erfolgreich. Tino gewann beim Halbmarathon in 1:35:55 Stunden die AK und sorgte damit für einen Landesmeister-Titel für den USV. Moritz belegte im Jugendrennen über 7,1 Kilometer in 30:30 Minuten Rang 2. Herzlichen Glückwunsch auch an den Gesamtsieger Marcel Bräutigam, der trotz Verletzung in starken 1:08:32 Stunden einen neuen Streckenrekord aufstellte. Ein Dank geht an die Veranstalter vom AC Apolda, die trotz widriger Wetterbedingungen einen guten Wettkampf ausrichteten.
img - img_7964.jpg
USV beim 49. Erfurter Silvesterlauf erfolgreich

Beim 49. Erfurter Silvesterlauf war der USV am Silvestertag mit einigen Startern vertreten. Jens Finger schaffte es als Dritter seiner AK über 4 Kilometer aufs Podium. 10 Kilometer absolvierten Odette Schirmbacher und Uwe Kahl. Unsere USV-Zwillinge Richard und Oskar Hempel waren beim Bambinilauf am Start. Abseits der offiziellen Strecke waren noch weitere USV-Läufer zur letzten gemeinsamen Runde um das Steigerwaldstadion unterwegs. Wir wünschen allen Lauffreundinnen und Lauffreunden einen guten Start ins neue Jahr!
zieleinlauf adrian - zieleinlauf-adrian.jpg
Adrian Panse neuer Vereinsmeister beim GutsMuths-Rennsteiglaufverein

Adrian Panse ist der Vereinsmeister 2022 des Rennsteiglaufvereins. In Bad Blankenburg setzte er sich am 26. November bei der Vereinsmeisterschaft über die 10 Kilometer-Distanz in 34:33 Minuten gegen Frank Wagner und André Skrowny durch. Babette Udhardt gewann in 50:20 Minuten in der AK W50, Frank Prescher belegte in seiner AK in 58:05 Minuten Rang 3. Herzlichen Glückwunsch!
usv team - usv-team.jpg
Babette Udhardt gewinnt "Novo Nordisk TLV-Laufcup 2023"

Als Siegerin in ihrer Altersklasse W50 kam sie auf 152 Punkte aus 5 Läufen, bei den sie viermal ihre AK gewann. Mit der gleichen Punktzahl schloss Adrian Panse ab, der bei 2 Cupläufen die Gesamtwertung gewann und dreimal auf Platz zwei einlief. Dennoch fehlten ihm am Ende zwei Läufe zum Cup-Sieg. Babette Udhardt wurde als Siegerin ihrer AK geehrt. Zweite Plätze belegten auch Frank und Moritz Prescher.  Das USV-Team erreichte Rang 6 in der Mannschaftswertung. Dirk Bomberg belegte in der AK 65 Rang 3. Ab 1. Januar 2023 wird er für den USV Erfurt starten und unser Team damit verstärken. Alle Sieger und Platzierten des „Novo Nordisk TLV-Laufcups 2022“ wurden im Rahmen einer Festveranstaltung am 12. November im Berghotel Luisenthal geehrt. 
siegerehrung moritz quer - siegerehrung-moritz-quer.jpg
Moritz Prescher mit AK-Sieg in Triptis

Mit einem Familienteam war der USV Erfurt beim18. Triptiser Stadtwaldlauf am 3. September vertreten. Moritz und Frank Prescher brachten einen AK-Sieg und Punkte im „Novo Nordisk TLV-Laufcup“ mit nach Hause. Moritz hat die fast 11 km in starken 47,28 Minuten mit einer Pace von 4,28 Min./km bewältigt, was ihm einen starken 9. Gesamtplatz einbrachte. Vater Frank folgte als 57. Und 9. seiner AK in 01:06:30 Stunden deutlich dahinter.
cgcn - cgcn8963-2.jpg
Cuplaufsieg beim Frankenwaldlauf in Oßla

Adrian Panse hat auch den 9 Kilometer-Cuplauf beim Frankenwaldlauf am 31. Juli in Oßla gewonnen und damit seine Führung im "Novo-Nordisk-TLV-Laufcup" ausgebaut. Babette Udhardt lief als dritte Frau über den Zielstrich. Moritz Prescher wurde 15. und Dritter in seiner Altersklasse. Frank Prescher komplettierte das orange Quartett bei dem landschaftlich schönen Lauf, der bereits zum 34. Mal ausgetragen wurde.

rbju - rbju4362.jpg
Zwei Siege für den USV beim Wickerstedter Crosslauf

Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen ging der Sieg beim Hauptlauf zum 8. Wickerstedter Crosslauf am 16. Juli an das USV-Laufteam. Adrian Panse siegte über die 13,7 Kilometer-Distanz in 49:04 Minuten souverän mit rund 7 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Frank Hausmann. Den Streckenrekord von Marcel Krieghoff verfehlte er dabei nur um 16 Sekunden. Moritz Prescher kam in 1:09:.25 Stunden auf Platz 7. Babette Udhardt verlief sich kurz vor dem Ziel, konnte aber trotz einiger Extrameter das Rennen aber dennoch in 1:21:13 Stunden vor Ivonne Schramm (1.22:00) für sich entscheiden. Frank Prescher lief in 1:28:31 auf den 24. Platz bei den Männern.

tlrz - tlrz4598.jpg
Mixstaffel des USV Erfurt beim 22. Rennsteigstaffellauf auf Rang 10

In einer Zeit von 16:08:43 Stunden belegte die Mixstaffel des USV Erfurt beim 22. Rennsteigstaffellauf über 169 Kilometer den 10. Platz in der Kategorie. Dabei ging es recht knapp zu. Auf Platz 8 fehlte nur 1 Minute. Marie Brückner und Frank Becker hatten das Team auf den Startetappen hinauf zum Inselsberg in das Spitzenfeld gebracht. Anna Lena Panse und Melissa Gottschling hielten bei ihrer Premiere das Team auf Kurs und Lukas Wieseke vom GMRLV legte als Ersatzmann noch eine Schippe drauf. Auch Ingo Weidenkaff und Babette Udhardt liefen die schweren Etappen nach Masserberg bzw. Neuhaus gewohnt zuverlässig. Elke Hottenrott hatte bei ihrem ersten Staffelstart sehr mit der extremen Hitze zu kämpfen und wechselte an der Schildwiese auf den vierten Neuling im Team. Der 16-jährige Moritz Prescher schlug sich ebenso achtbar wir Schlussläufer Jens Finger auf der mehr als 20 Kilometer langen Etappe nach Blankenstein. Glückwunsch auch an Adrian Panse, der mit dem Rennsteiglauf-Team auf Rang 2 kam.
teamfoto rennsteigstaffellauf - teamfoto-rennsteigstaffellauf-2021.jpg
USV-Team nimmt zum 24. Mal den gesamten Rennsteig unter die Füße

Während sich am morgigen Samstag die Thüringer Laufszene offiziell zum 22. Mal zu Deutschlands größten Staffelklassiker versammelt, ist es für das Mix-Team vom USV Erfurt bereits die 24. Auflage, denn auch in den beiden vergangenen Jahres des coronabedingten Ausfalls, liefen die Unisportler ihr Rennen. Hitzeerprobt sind sie damit bereits. Denn auch 2021 wurde es auf dem Rennsteig richtig heiß. Startläuferin Marie Brückner wird um 5 Uhr in Hörschel noch in den kühlen Morgenstunden starten. Dann übernimmt Abteilungschef Frank Becker bis zum Inselsberg. Geplant ist für die 10 Etappenläufer eine Gesamtzeit  von 15:07 Stunden bis ins Ziel nach Blankenstein..
img - img_1251.jpg
Adrian Panse Zweiter beim Lange Bahn Lauf

Erfolgreich war das USV-Laufteam beim Lange Bahn Lauf am 24. April in Suhl unterwegs. Alle drei Starter gewannen in ihrer Altersklasse und holten damit die volle Punktzahl im „Novo Nordisk TLV-Laufcup“. Adrian Panse musste sich in 40:03 Minuten über die 11 Kilometer-Distanz nur Marcel Krieghoff geschlagen geben. Junior Moritz Prescher wird immer schneller. Er lief als Gesamtdreizehnter nach 51:32 Minuten ins Ziel. Achtbeste Frau war mit 57:27 Minuten Babette Udhardt.
img - img_0790.jpg
USV-Laufteam dominiert Landesmeisterschaften im Halbmarathon

Das Laufteam des USV Erfurt hat die im Rahmen des 42. Apoldaer Moorentallaufs ausgetragenen Thüringer Landesmeisterschaften im Halbmarathon am 3. April dominiert und stellt mit Adrian Panse (01:13:16 Stunden) und Kristin Hempel (01:29.57 Stunden) die neuen Landesmeister bei den Männern und Frauen. Die Erfurter Unisportler standen zudem in den Teamwertungen ganz oben auf dem Podest. Babette Udhardt (01:47:26 Stunden, 2. AK W50), Odette Schirmbacher (02:06:56 Stunden), Tino Hagemann (01:28:26 Stunden, 2. AK M30) und Frank Becker (01:34:19/ 3. AK M55) sorgten für weitere Medaillen.
siegerehrung creuzburg - siegerehrung-creuzburg-2.jpg
Gelungene Generalprobe für die Landesmeisterschaften: Adrian Panse siegt in Creuzburg 

Mit einem Sieg bei 3. Lauf der Eisenacher Winterlaufserie ist Adrian Panse vom USV Erfurt in die Wettkampfsaison gestartet. Am Sonntag (27.3.2022) gewann er in Creuzburg in starken 37:43 Minuten auf der 11,3 Kilometer-Strecke. Der Erfurter setzte sich vom Start weg an die Spitze und baute den Vorsprung auf den Zweitplatzierten René Große vom Rennsteiglaufverein/LG Süd bis ins Ziel auf drei Minuten aus. Als fünfte Frau und Siegerin in der AK W55 kam Babette Udhardt in 53:24 Minuten ins Ziel. Moritz Prescher sorgte in 50:05 Minuten in der AK MJ U18 für den dritten Altersklassensieg des USV. Sein Vater Frank Prescher komplettierte in 1:06 Stunden als fünfter seiner Altersklasse das gute Abschneiden des USV-Laufteams, das damit auch erste Punkte im „Novo Nordisk TLV-Laufcup“ sammelte. Für Panse und Udhardt war es zudem eine gelungene Generalprobe für die Halbmarathon-Landesmeisterschaften am kommenden Sonntag in Apolda, wo beide mit guten Aussichten sowohl in der Einzel- als auch der Teamwertung an den Start gehen.
foto 2 praesentation laufcup - foto-2-praesentation-laufcup.jpg
Thüringen läuft!: Wir sind dabei

Unter dem Namen „Novo Nordisk TLV-Laufcup“ startet der Thüringer Leichtathletikverband in diesem Jahr seine Laufserie, zu der u.a. auch unser 20. Kirschlauf am 12. Juni 2022 gehört. Kristin Hempel, Adrian Panse und Babette Udhardt vom USV Erfurt wollen dabei für unseren Verein punkten. Die zweifache Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel freut sich besonders auf die Läufe am Rennsteig und den Kirschlauf, den sie schon sieben Mal gewinnen konnte. Auch Adrian Panse würde gern seinen Sieg aus dem Jahr 2019 beim letzten Kirschlauf wiederholen, ist aber wie Babette Udhardt auch auf weitere neue Läufe im Rahmen der Serie neugierig. „Endlich wieder einen regulären Wettkampfbetrieb mit Zuschauern an der Strecke und im Ziel“, das wünschen sich alle drei und freuen sich auf den „Novo Nordisk-TLV-Lufcup 2022“.
schlusslaeufer oliver hamsch friske - schlusslaeufer-oliver-hamsch-friske.jpg
Oliver Hamsch-Friske läuft 800m Seniorenbestzeit

Mit einer Zeit von 2:07,64 hat unser USV-Mittelstreckler Oliver Hamsch-Friske am 29. Januar beim internationalen Hallenmeeting in Sindelfingen eine starke neue persönliche (Senioren)Bestzeit in der AK55 aufgestellt. Die Zeit ist gut 4 Sekunden schneller als der bestehende Thüringer M55 Freiluftrekord von Gerd Flachowsky, gelaufen 1999 bei den Seniorenweltmeisterschaften in Gateshead (UK). Bereits Anfang Januar 2022 war er beim TLV-Hallenmeeting in Erfurt über die 400m in 57,97 Sekunden an seine Senioren-Bestmarke herangelaufen. Mit Starts in Frankfurt und Leipzig will er weiter an seiner Form für die Hallen-Europameisterschaften der Senioren arbeiten, die vom 20.-27.2.2022 in Braga (Portugal) stattfinden. Wir drücken ihm die Daumen!
campuslauf 2020 startlinie - campuslauf-2020-startlinie.jpg
6. Erfurter Campuslauf muss verschoben werden


Der für den 30. Juni geplante 6. Erfurter Campuslauf mit dem Lauf um die Thüringer Hochschulmeisterschaft muss erneut verschoben werden. Die Hochschulleitung der Universität Erfurt hat sich darauf verständig, dass es das falsche Signal wäre, wenn die Lehrveranstaltungen im Sommersemester Pandemie-bedingt überwiegend als digitales Format vorgesehen werden und dann eine solche Veranstaltung in Präsenz auf dem Campus stattfindet. Zudem befindet sich aktuell auch nur ein Teil der Studierenden am Standort in Erfurt. Der nächste Campuslauf wird deshalb am 29. Juni 2022 stattfinden.
ehrenrunde kirschhoheiten - ehrenrunde-kirschhoheiten.jpg
„Wer läuft, erlebt was!“ - Individueller Kirschlauf am Sonntag

Offiziell ist der 20. Kirschlauf zwar auf den 12. Juni 2022 verschoben, aber auch an diesem Jahr kann man am Kirschlaufsonntag (13. Juni 2021) an der Fahner Höhe laufen. Die beiden Strecken von 14,0 und 4,5 Kilometer Länge werden markiert und die Streckenpläne sind auf der Webseite kirschlauf.de veröffentlicht. „Wer uns seine Zeit per Mail an kirschlauf@usv-erfurt.de sendet, erhält eine Urkunde“, verspricht Organisationschef Jens Panse. Wenn man am Sonntag nach Kleinfahner an die Mühle kommt, hat man zudem auch die Gelegenheit, die Kirschhoheiten zu treffen. Kirschkönigin Sophie Udhardt begrüßt die Läuferinnen und Läufer an der Fahner Mühle und Prinzessin Marie Brückner wird selbst auf die Strecke gehen.