titelbild - titelbild.jpg
leichTathletik
laufgruppe
lauftreffbetreuer - lauftreffbetreuer.jpg
campuslauf - campuslauf-2015.jpg
zieleinlauf adrian panse - zieleinlauf-adrian-panse.jpg
beine frank becker - beine-frank-becker-2.jpg
becker hempel panse eisenach - becker_hempel_panse_eisenach_2015.jpg
campuslauf - campuslauf.jpg
kl madeleine mueller - kl_madeleine-mueller.jpg
LÄUFT BEI UNS

Läufer sind Individualisten. Jeder läuft so lang und so schnell, wie er kann und möchte. Zusammen sind wir dennoch ein Laufteam von ambitionierten Freizeitsportlern, das sich zu regelmäßigen Lauftreffs, Wettkampf- und Freizeitaktivitäten zusammenfindet. Wir organisieren den Erfurter Campuslauf und den Kirschlauf, bringen uns beim Rennsteiglauf und den XXL-Läufen ein und engagieren uns im Stadtfachausschuss Leichtathletik, der Laufkommission im TLV und bei "Laufszene Thüringen". Wir sind Mitglied des Thüringer Leichtathletikverbandes, dessen Vizepräsident unser Präsident Jens Panse ist.

Laufszene Thüringen

Lauftreff
Trainingszeiten

Dienstag

  • 18.15 Uhr Lauftreff Sporthalle Uni-Campus
  • Einsteigergruppe ca. 30-40 Minuten (5-7 Kilometer)
  • Leistungsgruppe ca. 60-80 Minuten (10-12 Kilometer) 

Trainingsstrecken in Erfurt Nord

Donnerstag

  • Sommer (1. April - 30. September)
  • 18.15 Lauftreff Steiger (Treffpunkt LA-Halle)
  • Winter (1. Oktober - 31. März)
  • 18.15 Lauftreff Sporthalle Uni-Campus
  • Einsteigergruppe ca. 30-40 Minuten (5-7 Kilometer)
  • Leistungsgruppe ca. 60-80 Minuten (10-12 Kilometer)
lauftreff - lauftreff.jpg
Läufe
start 14 kilometer hauptlauf - 1-start-14-kilometer-hauptlauf.jpg

Auch als Laufveranstalter hat sich der USV einen Namen gemacht. Am 16. Juni 2001 wurde der erste Kirschlauf an der Fahner Höhe organisiert. Unter dem Motto "Wer läuft erlebt was", waren 147 Läufer dem Ruf von "Kirschi" gefolgt und absolvierten erfolgreich den Hauptlauf über 14 Kilometer bzw. den Jedermannlauf (4 Kilometer) oder den Schülerlauf (1,0 Kilometer). 2019 fand bereits der 19. Kirschlauf statt, zu dem wieder mehr als 400 Teilnehmer an den Start gingen. Der Startschuss und die Siegerehrung werden traditionell von der Thüringer Kirschkönigin vollzogen. Der Kirschlauf auf ist regelmäßig ein Wertungslauf im TLV-Laufcup. Im letzten Jahr musste der Lauf pandemiebedingt ausfallen. Auch 2021 muss der Jubiläumslauf noch einmal verschoben werden. Neuer Termin für den 20. Kirschlauf ist der 12. Juni 2022.

Kirschlauf

 

 

Seit 2015 veranstaltet der USV zudem einen Campuslauf an der Universität. In dessen Rahmen findet die Thüringer Hochschulmeisterschaft im 10-Kilometer-Straßenlauf statt. Der 6. Erfurter Campuslauf findet am 29.6.2022 statt. Aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Fachhochschule ist die Veranstaltung in diesem Jahr auf dem Campus in der Altonaer-Straße geplant.

Erfurter Campuslauf

Bei weiteren Läufen in Thüringen engagiert sich der USV als Mitveranstalter, so beim Gesamtdeutschen Rennsteiglauf und bei der Hochschulwertung des Rennsteiglaufs. Jens Panse ist Präsidiumsmitglied des GMRLV.

Rennsteiglauf

 

start einzellauf - start-einzellauf.jpg
News
titelbildnewspapers - titelbildnewspapers-444449.jpg
zieleinlauf adrian panse rennsteigmarathon - zieleinlauf-adrian-panse-rennsteigmarathon-2022-.jpg
Gute Resultate der USV-Starter beim 49. GutsMuths Rennsteiglauf 

Über sehr gute Ergebnisse des eigenen USV-Laufteams konnte sich Präsident Jens Panse beim 49. GutsMuths Rennsteiglauf am Samstag (21. Mai) im Zielbereich freuen. Dort interviewte er für den ausrichtenden Rennsteiglaufverein und das Laufszene Thüringen Internetportal die Sieger und die Thüringer Spitzenläufer. Für das beste USV-Ergebnis sorgte diesmal sein Sohn Adrian Panse als Gesamtsechster und 2. der AK M30 im Marathon in einer neuen persönlichen Rennsteigbestzeit von 2:50:01 Stunden. In dem spannenden Rennen, das der Schweizer Ruedi Becker in 2:39:02 Stunden gewann, lief er lange Zeit als 7. allein rund eine Minute hinter der Verfolgergruppe sein eigenes Rennen. „Das war wohl auch besser so“, schätzte er im Nachgang ein. Am Ende konnte er noch einen Platz gutmachen und lief nach Platz 12 im Vorjahr diesmal als 6. sehr zufrieden im Ziel ein. Aus Thüringen waren nur der Geraer Theodor Popp als Zweiter und Marcel Krieghoff (SC Im.puls), der diesmal als Vierter das Podium knapp verpasste, schneller.

Auf Platz 11 und 2. der AK W40 kam die zweifache Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel beim Halbmarathon der Frauen in 1:37:24 Stunden ins Ziel. Nach überstandener Corona-Erkrankung war die Vorjahreszweite mit dem Ergebnis nicht unzufrieden. 24. und 3. der AK M35 auf dieser Strecke wurde Christoph Weigel in 1:25:09 Stunden. Der 16-jährige Moritz Prescher war zum ersten Mal im Halbmarathon dabei und kam ebenso wie sein Vater Frank sowie Madeleine Müller, Vanessa Groß und Melissa Gottschling wohlbehalten im schönsten Ziel der Welt an. Frank Becker (229.) und Gunar Schorcht (511.) finishten erneut den Supermarathon in 07.57:26 bzw. 09:12.22 Stunden, Babette Udhardt und Odette Schirmbacher waren über die Marathondistanz erfolgreich. 
halbzeitfackeluebergabe - 1-halbzeitfackeluebergabe.jpg
Vom Mühlhäuser Röblinglauf zum Erfurter Campuslauf

Sechs Läuferinnen und Läufer aus Erfurt und Mühlhausen haben am Samstag (7. Mai) die 68,5 Kilometer-Strecke zwischen den beiden Städten in einem Staffellauf absolviert und die Kinder-Lebens-Lauf-Fackel den Mitarbeitern des Kinderhospizdienstes zur Eröffnung der neuen Geschäftsräume am Dom übergeben. „Wir haben damit auch symbolisch unsere Laufveranstaltungen verbunden“, so die Vorsitzenden der beiden Vereine Heike Fritzlar und Jens Panse, die sich schon seit vielen Jahren gemeinsam für die Unterstützung der Kinderhospizarbeit einsetzen.

Der Röblinglauf findet am Freitag (13.5.) am Schwanenteich in Mühlhausen als Benefizlauf für das Kinderhospiz Mittelthüringen statt. Beim 20. Kirschlauf am 12. Juni in Kleinfahner sammelt die Kirschkönigin Spenden unter den Läufern und Besuchern und auch vom Erfurter Campuslauf am 29. Juni kommt ein Teil der Startgebühren dem Kinderhospiz zugute. Der Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit Marcus Köhler ist froh, dass die Läufe endlich wieder wie gewohnt stattfinden können und Spenden für die wichtige Arbeit vor Ort fließen. Er begrüßte die Staffelläufer in Erfurt mit den Vertretern des Dachverbandes. 

Die Lebens-Lauf-Fackel wird durch die ganze Republik getragen und wurde den Mühlhäuser Läuferinnen im Rahmen eines Kinderkonzertes mit dem Liedermacher Gerhard Schöne am 4. Mai übergeben. Am Samstag startete Heike Fritzlar um 6.30 Uhr in Mühlhausen. Die USV-Läufer übernahmen die Fackel um 10 Uhr in Gräfentonna. Ingo Weidenkaff, der auch Vorsitzender des Tourismusvereins Fahner Höhe ist, lief durch „sein Revier“ und hatte dabei hinauf zur Bienstädter Warte die meisten Höhenmeter zu absolvieren. Babette Udhardt lief von dort auf der Original-Kirschlaufstrecke bis Witterda und weiter nach Tiefthal, wo der Abteilungschef Frank Becker die Fackel übernahm. Fast pünktlich um 13 Uhr traf er begleitet vom Präsidenten mit dem Fahrrad an der Krämerbrücke ein. Von dort liefen die Staffelteilnehmer gemeinsam zum Domplatz und brachten die Fackel ins Ziel.
img - img_1251.jpg
Adrian Panse Zweiter beim Lange Bahn Lauf

Erfolgreich war das USV-Laufteam beim Lange Bahn Lauf am 24. April in Suhl unterwegs. Alle drei Starter gewannen in ihrer Altersklasse und holten damit die volle Punktzahl im „Novo Nordisk TLV-Laufcup“. Adrian Panse musste sich in 40:03 Minuten über die 11 Kilometer-Distanz nur Marcel Krieghoff geschlagen geben. Junior Moritz Prescher wird immer schneller. Er lief als Gesamtdreizehnter nach 51:32 Minuten ins Ziel. Achtbeste Frau war mit 57:27 Minuten Babette Udhardt.
img - img_0790.jpg
USV-Laufteam dominiert Landesmeisterschaften im Halbmarathon

Das Laufteam des USV Erfurt hat die im Rahmen des 42. Apoldaer Moorentallaufs ausgetragenen Thüringer Landesmeisterschaften im Halbmarathon am 3. April dominiert und stellt mit Adrian Panse (01:13:16 Stunden) und Kristin Hempel (01:29.57 Stunden) die neuen Landesmeister bei den Männern und Frauen. Die Erfurter Unisportler standen zudem in den Teamwertungen ganz oben auf dem Podest. Babette Udhardt (01:47:26 Stunden, 2. AK W50), Odette Schirmbacher (02:06:56 Stunden), Tino Hagemann (01:28:26 Stunden, 2. AK M30) und Frank Becker (01:34:19/ 3. AK M55) sorgten für weitere Medaillen.
siegerehrung creuzburg - siegerehrung-creuzburg-2.jpg
Gelungene Generalprobe für die Landesmeisterschaften: Adrian Panse siegt in Creuzburg 

Mit einem Sieg bei 3. Lauf der Eisenacher Winterlaufserie ist Adrian Panse vom USV Erfurt in die Wettkampfsaison gestartet. Am Sonntag (27.3.2022) gewann er in Creuzburg in starken 37:43 Minuten auf der 11,3 Kilometer-Strecke. Der Erfurter setzte sich vom Start weg an die Spitze und baute den Vorsprung auf den Zweitplatzierten René Große vom Rennsteiglaufverein/LG Süd bis ins Ziel auf drei Minuten aus. Als fünfte Frau und Siegerin in der AK W55 kam Babette Udhardt in 53:24 Minuten ins Ziel. Moritz Prescher sorgte in 50:05 Minuten in der AK MJ U18 für den dritten Altersklassensieg des USV. Sein Vater Frank Prescher komplettierte in 1:06 Stunden als fünfter seiner Altersklasse das gute Abschneiden des USV-Laufteams, das damit auch erste Punkte im „Novo Nordisk TLV-Laufcup“ sammelte. Für Panse und Udhardt war es zudem eine gelungene Generalprobe für die Halbmarathon-Landesmeisterschaften am kommenden Sonntag in Apolda, wo beide mit guten Aussichten sowohl in der Einzel- als auch der Teamwertung an den Start gehen.
foto 2 praesentation laufcup - foto-2-praesentation-laufcup.jpg
Thüringen läuft!: Wir sind dabei

Unter dem Namen „Novo Nordisk TLV-Laufcup“ startet der Thüringer Leichtathletikverband in diesem Jahr seine Laufserie, zu der u.a. auch unser 20. Kirschlauf am 12. Juni 2022 gehört. Kristin Hempel, Adrian Panse und Babette Udhardt vom USV Erfurt wollen dabei für unseren Verein punkten. Die zweifache Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel freut sich besonders auf die Läufe am Rennsteig und den Kirschlauf, den sie schon sieben Mal gewinnen konnte. Auch Adrian Panse würde gern seinen Sieg aus dem Jahr 2019 beim letzten Kirschlauf wiederholen, ist aber wie Babette Udhardt auch auf weitere neue Läufe im Rahmen der Serie neugierig. „Endlich wieder einen regulären Wettkampfbetrieb mit Zuschauern an der Strecke und im Ziel“, das wünschen sich alle drei und freuen sich auf den „Novo Nordisk-TLV-Lufcup 2022“.
schlusslaeufer oliver hamsch friske - schlusslaeufer-oliver-hamsch-friske.jpg
Oliver Hamsch-Friske läuft 800m Seniorenbestzeit

Mit einer Zeit von 2:07,64 hat unser USV-Mittelstreckler Oliver Hamsch-Friske am 29. Januar beim internationalen Hallenmeeting in Sindelfingen eine starke neue persönliche (Senioren)Bestzeit in der AK55 aufgestellt. Die Zeit ist gut 4 Sekunden schneller als der bestehende Thüringer M55 Freiluftrekord von Gerd Flachowsky, gelaufen 1999 bei den Seniorenweltmeisterschaften in Gateshead (UK). Bereits Anfang Januar 2022 war er beim TLV-Hallenmeeting in Erfurt über die 400m in 57,97 Sekunden an seine Senioren-Bestmarke herangelaufen. Mit Starts in Frankfurt und Leipzig will er weiter an seiner Form für die Hallen-Europameisterschaften der Senioren arbeiten, die vom 20.-27.2.2022 in Braga (Portugal) stattfinden. Wir drücken ihm die Daumen!
kristin hempel zieleinlauf - kristin-hempel-zieleinlauf.jpg
Kristin Hempel wird Zweite beim Halbmarathon

Die zweifache Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel hat mit ihrem zweiten Platz beim Halbmarathon heute (3. Oktober) das Rennsteiglaufwochenende für den USV Erfurt veredelt. Lange Zeit sah es sogar nach dem dritten Triumph der Erfurterin aus. In 1:28:09 Stunden war sie als erste Frau im Ziel auf dem Sportplatz in Schmiedefeld eingelaufen und hatte die mitfavorisierte Anna Herzberg (1.29:47) um rund 1,5 Minuten hinter sich gelassen (Foto: Christoph Beetz). Doch dann kam noch die später gestartete Fuldaerin Nadine Hübel und verdrängte die Läuferin vom USV in 1:23:07 Stunden auf den zweiten Rang. 

Schon am ersten Wettkampftag waren die Erfurter Unisportler sehr erfolgreich. Bei bestem Laufwetter, aber starker - zum Teil internationaler - Konkurrenz gab es sehr gute Platzierungen. Christoph Weigel wurde beim Marathon in starken 2:46:51 Stunden Gesamtsiebter und 2. in der AK. Geburtstagskind Marie Brückner kam in 3:30:33 als 8. Frau ins Ziel und Adrian Panse stellte in 2:50:49 seine persönliche Bestzeit ein, was in der Endabrechnung Platz 12 und den 3. Rang in der AK bedeutete. Ihr Rennsteiglaufdebüt konnte Babette Udhardt als 41. Frau und 4. ihrer AK in bemerkenswerten 4:12:35 Stunden feiern. Tino Hagemann und Frank Becker kamen beim Supermarathon auf den Rängen 231 bzw. 232 in 8:22:59 und 8:23:12 Stunden ins Ziel.

Präsident Jens Panse lief seinen 35. Rennsteiglauf am Sonntag beim Halbmarathon zusammen mit dem Vereinsschatzmeister Frank Prescher ins Ziel. Die Zeit von 2:19:36 Stunden war dabei nebensächlich. Schon am Start in Oberhof konnten sich die Vereinsspitze über die Nachricht vom grandiosen Lauf ihrer „Rennsteiglauf-Queen“ Kristin Hempel freuen.
rennsteigmarathon - rennsteigmarathon-2017.jpg
USV-Laufteam zum 48. Rennsteiglauf

Mit einem starken Team tritt der USV Erfurt auch wieder bei der 48. Auflage des Rennsteiglaufes am Samstag und Sonntag (2./3. Oktober) an. Die meisten Aussichten auf Platzierungen im Vorderfeld bestehen beim Marathon. Marie Brückner, die am Samstag beim Rennsteiglauf ihren 30. Geburtstag feiert, hatte ihr bestes Ergebnis beim Start 2017 erreicht, wo sie in einer Zeit von 3:10:47 Stunden auf dem 3. Platz in Ziel kam. Adrian Panse wurde beim letzten Rennsteigmarathon 2019 in 2:52:52 Stunden Gesamtfünfter. Seine Bestzeit aus dem Jahr 2017 steht bei 2:50:11 Stunden. In diesem Jahr haben aber beide mangels Wettkampferfahrung noch keine belastbaren Referenzzeiten.

Anders ist das bei der zweifachen Rennsteiglaufsiegerin Kristin Hempel. Sie gewann u.a. den Lange-Bahn-Lauf und den Geratallauf und zeigte dabei, dass auf der Halbmarathondistanz wieder mit ihr zu rechnen sein wird. Auch ihr Vereinskollege Christoph Weigel, der für den Rennsteiglaufverein auf der Marathonstrecke startet, zeigte sich bislang sehr gut in Form und war zuletzt beim Berglauf in Südtirol stark unterwegs. Ihr Rennsteiglaufdebüt gibt Babette Udhardt beim Marathon. Alle fünf stehen in den ersten Startblöcken in Neuhaus bzw. Oberhof.

Zwei USV-Männer gehen auf der Supermarathonstrecke in Eisenach an den Start, Abteilungsleiter Frank Becker, für den es bereits die 18.Teilnahme ist, und Tino Hagemann. Nur Zuschauer wird am Samstag diesmal der Präsident des USV Erfurt, Jens Panse, sein. Nach 13 Supermarathons und 20 Marathons macht die Hüfte nicht mehr mit. Ganz so stillschweigend möchte er dennoch seine Laufschuhe nicht an den Nagel hängen. Deshalb will er am Sonntag beim Halbmarathon von Oberhof nach Schmiedefeld seinen 35. und voraussichtlich letzten Rennsteiglauf absolvieren.

Unterstützt wird er dabei vom Schatzmeister des Vereins Frank Prescher. „Das letzte Rennen wird eines meiner härtesten, aber irgendwie komme ich ins schönste Ziel der Welt nach Schmiedefeld“, sagt der leidenschaftliche Rennsteigläufer, der am Samstag auch noch in Vertretung des selbst mitlaufenden Jürgen Lange, die Siegerehrung beim Marathon übernehmen wird. Auf dem Podium, das für die ersten Sechs vorgesehen ist, hätte er dann natürlich einen Läufer und eine Läuferin besonders gern...
campuslauf 2020 startlinie - campuslauf-2020-startlinie.jpg
6. Erfurter Campuslauf muss verschoben werden


Der für den 30. Juni geplante 6. Erfurter Campuslauf mit dem Lauf um die Thüringer Hochschulmeisterschaft muss erneut verschoben werden. Die Hochschulleitung der Universität Erfurt hat sich darauf verständig, dass es das falsche Signal wäre, wenn die Lehrveranstaltungen im Sommersemester Pandemie-bedingt überwiegend als digitales Format vorgesehen werden und dann eine solche Veranstaltung in Präsenz auf dem Campus stattfindet. Zudem befindet sich aktuell auch nur ein Teil der Studierenden am Standort in Erfurt. Der nächste Campuslauf wird deshalb am 29. Juni 2022 stattfinden.
ehrenrunde kirschhoheiten - ehrenrunde-kirschhoheiten.jpg
„Wer läuft, erlebt was!“ - Individueller Kirschlauf am Sonntag

Offiziell ist der 20. Kirschlauf zwar auf den 12. Juni 2022 verschoben, aber auch an diesem Jahr kann man am Kirschlaufsonntag (13. Juni 2021) an der Fahner Höhe laufen. Die beiden Strecken von 14,0 und 4,5 Kilometer Länge werden markiert und die Streckenpläne sind auf der Webseite kirschlauf.de veröffentlicht. „Wer uns seine Zeit per Mail an kirschlauf@usv-erfurt.de sendet, erhält eine Urkunde“, verspricht Organisationschef Jens Panse. Wenn man am Sonntag nach Kleinfahner an die Mühle kommt, hat man zudem auch die Gelegenheit, die Kirschhoheiten zu treffen. Kirschkönigin Sophie Udhardt begrüßt die Läuferinnen und Läufer an der Fahner Mühle und Prinzessin Marie Brückner wird selbst auf die Strecke gehen.